PSP Go! mit österreichischem Account

Vorletzte Woche habe ich berichtet, dass ich mir eine PSP Go! bestellt habe. Fast überall, wo über das Angebot der 10 Gratis-Spiele berichtet wurde, trat die gleiche Frage auf, die auch ich mir gestellt habe (siehe z.B. pspking.de oder gamersglobal.de): kann ich die PSP mit einem österreichischen Account nutzen?

Deswegen heute ein kurzes Update meiner Erfahrungen. Nachdem ich meine PSP in den Händen hielt, machte ich mich zunächst daran, einen funktionierenden österreichischen Proxyserver zu finden. Bei der Konfiguration der WLAN-Verbindung auf der PSP habe ich dann diesen Server als Proxy eingetragen. Ein österreichischer Account mit einer real existierenden alpenländischen Adresse war nach einigen Versuchen eingerichtet (hier war der Proxy wohl nicht ganz stabil). Der Login in den Playstation Store war aber erst möglich, nachdem ich den Proxy in den Verbindungseinstellungen gelöscht hatte.

Das Aktionstheme, das man herunterladen muss, um die Berechtigung für die Freispiele zu erhalten, war nach kurzer Suche im Store gefunden und geladen. Dann hieß es warten. Sony hatte angekündigt, dass der Versand des Codes etwa eine Woche benötigen würde. Vier Tage später und rechtzeitig zum Wochenende war es dann aber so weit. Die Mail mit dem Code lag im Postfach.

Nach der Eingabe des Codes bekommt man übersichtlich alle zehn Spiele angezeigt und kann sie einzeln herunterladen. Das dauert bei bis zu 1,5 GB pro Spiel seine Zeit und auch die Installation dauert fast nochmal so lange wie der Download. Aber es hat funktioniert, ich kann die drei Spiele, die es exklusiv für Österreicher gibt, spielen!

P.S. Ich habe lediglich meine Erfahrungen geschildert. Für das Funktionieren dieser Vorgehensweise kann keine Haftung übernommen werden.

Tags: , , , ,

2 Antworten zu “PSP Go! mit österreichischem Account”

  1. Re: Der Super-Deal: PSP Go mit 10 Spielen gratis. 300 € gespart!…

    -McW- 2010-06-28 16:36:48…

  2. [...] Tipp ist schon etwas älter, ich bin aber erst durch meine neue PSP go auf den Titel aufmerksam geworden: LocoRoco. Sony demonstriert wie man aus einer simplen [...]

Hinterlasse eine Antwort