Mit ‘PSP’ getaggte Artikel

PSP Go! mit österreichischem Account

Freitag, 25. Juni 2010

Vorletzte Woche habe ich berichtet, dass ich mir eine PSP Go! bestellt habe. Fast überall, wo über das Angebot der 10 Gratis-Spiele berichtet wurde, trat die gleiche Frage auf, die auch ich mir gestellt habe (siehe z.B. pspking.de oder gamersglobal.de): kann ich die PSP mit einem österreichischen Account nutzen?

Deswegen heute ein kurzes Update meiner Erfahrungen. Nachdem ich meine PSP in den Händen hielt, machte ich mich zunächst daran, einen funktionierenden österreichischen Proxyserver zu finden. Bei der Konfiguration der WLAN-Verbindung auf der PSP habe ich dann diesen Server als Proxy eingetragen. Ein österreichischer Account mit einer real existierenden alpenländischen Adresse war nach einigen Versuchen eingerichtet (hier war der Proxy wohl nicht ganz stabil). Der Login in den Playstation Store war aber erst möglich, nachdem ich den Proxy in den Verbindungseinstellungen gelöscht hatte.

Das Aktionstheme, das man herunterladen muss, um die Berechtigung für die Freispiele zu erhalten, war nach kurzer Suche im Store gefunden und geladen. Dann hieß es warten. Sony hatte angekündigt, dass der Versand des Codes etwa eine Woche benötigen würde. Vier Tage später und rechtzeitig zum Wochenende war es dann aber so weit. Die Mail mit dem Code lag im Postfach.

Nach der Eingabe des Codes bekommt man übersichtlich alle zehn Spiele angezeigt und kann sie einzeln herunterladen. Das dauert bei bis zu 1,5 GB pro Spiel seine Zeit und auch die Installation dauert fast nochmal so lange wie der Download. Aber es hat funktioniert, ich kann die drei Spiele, die es exklusiv für Österreicher gibt, spielen!

P.S. Ich habe lediglich meine Erfahrungen geschildert. Für das Funktionieren dieser Vorgehensweise kann keine Haftung übernommen werden.

Tu Felix Austria

Mittwoch, 09. Juni 2010

Um das Geschäft mit der PSP Go! anzukurbeln, hat sich deren Hersteller Sony entschlossen, jedem, der die tragbare Konsole zwischen dem 01.04. und dem 30.09. diesen Jahres erwirbt, zehn Spiele kostenlos zur Verfügung zu stellen (Artikel im Forum). Da es sich dabei um echte Vollpreisspiele handelt, die zum Teil sogar sehr gut getestet worden sind, klingt das nach einem Super-Deal.

Doch jetzt kommt das Aber: aber die österreichischen Käufer bekommen drei andere Spiele als wir deutschen. Während sich die südlichen Nachbarn über

  • Assassin’s Creed: Bloodlines
  • Grand Theft Auto: Vice City Stories und
  • Pursuit Force: Extreme Justice

freuen dürfen, werden wir mit

  • Eye of Judgement
  • Jak & Daxter: The Lost Frontier und
  • Buzz!: Quiz World

abgespeist. Interessanterweise ignoriert Sony die Diskussion darüber in den Kommentaren des Playstation-Blogs komplett und scheint auf eine Erklärung für den Austausch der drei wirklich interessanten Spiele verzichten zu wollen.

Nun gut, ich besinne mich des alten Sprichworts „Einem geschenkten Gaul schaut man nicht ins Maul!“ und werde mir eine PSP Go! ordern. Das Gerät kostet bei uns im Preisvergleich gerade mal rund 150 Euro. Und dann wollen wir doch mal sehen, ob ich dem Ding nicht irgendwie beibringen kann, dass ich Österreicher bin…